Mai 2012

Franconian, Bavarian, Baden, Zurich, Stuttgart, Degerloch, Riedseeschule
Leichtathletik ist doch eine Mannschaftssportart

Als sich am Samstag, den 05. Mai das Leichtathletikstadion an der Hohen Eiche füllte, konnte man eher das Gefühle bekommen, dass es hier um einen Internationalen Wettstreit geht, als um einen Vergleich von Schulen und dem LAC Degerloch in den Disziplinen der Leichtathletik.
Vornehmlich englisch wurde gesprochen, als die Schüler und Jugendlichen der Internationalen Schulen aus Bayern, Zürich, dem Fränkischen, dem Badischen und Stuttgart sowie der Riedseeschule gegen den Leichtathletikclub Degerloch zu einem Teamwettstreit antraten.
Es galt herauszufinden, wer in den verschiedenen Laufdisziplinen, dem Hoch- und Weitsprung, beim Ball- und Diskuswurf sowie beim Kugelstoßen das beste Gesamtteam stellt. Jedes Team konnte bis zu 60 Teilnehmer melden und die 6 Altersklassen konnten mit 6 bis 10 Teilnehmern besetzt werden. Wer in einer Einzeldisziplin gewinnt, erhält 6 Punkte, der sechstplatzierte erhält noch einen Punkt. Die Staffelsieger konnten 12 Punkte erreichen.
Mehrere Busse voll Teilnehmer wurden entsprechend zur Hohen Eiche gebracht. Tim Sloman, der sportliche Leiter der Internationalen Schule Stuttgart hatte im Vorfeld alle Hände voll zu tun, das Umfeld und die Unterbringung der Kinder und Betreuer aus den anderen Schulen zu organisieren. Jürgen Frank, der Sportchef des LAC war verantwortlich für die Veranstaltung des Wettkampfs, der natürlich nach den offiziellen Leichtathletikregeln ausgetragen wurde. Es hat sich am Ende gelohnt. Den ganzen Tag konnte man die Jubelschreie der Teams hören, wenn ein Einzelwettkampf oder ein Staffellauf sich dem Ende neigte und das jeweilige Team in Führung lag. Auch an den Siegerehrungen wurden die Platzierten frenetisch gefeiert. Eine Atmosphäre, die vor allem all denjenigen noch einige Zeit in Erinnerung bleiben wird, die solchen Teamgeist (noch) nicht gewohnt sind. Auch die jüngeren Mädchen des LAC Degerloch haben sich davon anstecken lassen und konnten im Staffelteam über 4 x 100m siegen.
Gewonnen hat jedoch bei der Mannschaftswertung das Team der Schule aus Stuttgart (ISS) mit einem Gesamtpunktestand von 365 vor dem Zweitplatzierten Team, Bavarian IS mit 216,5 Punkten. Den dritten Platz belegte der LAC Degerloch (210) vor der IS Franconian (166) und Zurich IS (80,5).
Damit konnte sich die ISS für den zweiten Platz aus dem Vorjahr revanchieren, als der Teamwettkampf erstmalig ausgetragen wurde und der LAC Sieger war.
Gerne hätte der LAC auch noch weitere Schulen aus Stuttgart motiviert, an diesem Sportfest teilzunehmen. Leider ist es nicht gelungen, was entweder an dem abnehmenden Stellenwert der Leichtathletik in Stuttgart liegen könnte oder an dem Startgeldbudget, welches öffentliche Schulen nicht investieren möchten. Trotz der manchmal feuchten Witterung an diesem Tag, wollte keiner der Teilnehmer diesen emotionalen Tag vermissen und alle freuen sich auf die Fortsetzung im nächsten Jahr, mit vielleicht doch noch mehr regionaler Beteiligung.